Sonntag, 11. Oktober 2015

Die Pandas sind los

Der Post könnte auch "Glück und Kummer liegen manchmal so nah" heißen.

Am 1. Oktober haben wir unser langes Wochenende damit begonnen, dass ich meinen Gutschein eingelöst habe und wir abends auf dem Schalke Europa League Spiel waren und Schalke auch noch 4:0 gewonnen hat. Super, ich habe mich gefreut und das Kulleraugenpüppchen, weiß jetzt was man antwortet, wenn die eine Stadionseite Schalke ruft.

Am 2. Oktober gab es ein bisschen Städtchen aber auch etwas Schlaf nachholen.

Am 3. Oktober waren wir dann in dem tollen Zoo "Zoom-Erlebniswelt" in Gelsenkirchen. Ein wirklich sehr schöner Zoo mit wunderschön gestalteten Welten und vielen Spielplätzen für die Kinder. Das Wetter hat auch noch super mitgespielt. Es konnte nicht besser werden.

Natürlich waren im Zoo die Pandas dabei. Genäht habe ich wieder ein abgeändertes Raglankleid (wie ihr es hier schon sehen konntet) von Klimperklein aus dem Pandasweat nach dem Design von Andrea Lauren, den es bei Alles für Selbermacher gab.

Die Ärmel habe ich aus dem passenden Blockstreifen Sweat genäht.



Nachdem das Kulleraugenpüppchen bei dem letzten Kleid gefragt hat, 
"wo sind denn die Taschen, Mama?"
Gab es diesmal Taschen



Ärmel und den Saum habe ich wieder mit Rollsaum gemacht


 und an den Ärmeln Armpatches, die aus dem gleichen Stoff, wie die Innentaschen sind.

.





Ein wunderschöner Tag geht auch irgendwann zu Ende und wir haben uns auf die Heimfahrt gemacht.

Leider endete das Wochenende dann noch sehr traurig, weswegen ich erst heute diesen Post schreiben kann. Eigentlich weiß ich auch gar nicht die richtigen Worte und sie bringen auch nicht das rüber aber ich wollte es trotzdem in diesen Post mit reinnehmen. Um mir ein bisschen die Worte von der Seele zu schreiben, als Andenken oder ich weiß auch nicht. Einfach weil ich mich danach fühle.

Nachdem wir Samstagabend nach Hause kamen, durften wie immer unsere Mietzen wieder raus. Leider haben wir dann Sonntagmorgen die schlechte Nachricht erhalten, dass unsere Emely nicht mehr wieder kommen wird, weil sie überfahren wurde. Ich habe daran sehr zu nagen und die Woche stand hier irgendwie still. Manche sagen, es ist nur eine Katze oder es sollte einem bewusst sein, wenn man die Katzen raus lässt. Natürlich ist es einem das bewusst aber man rechnet nicht damit.

Dann kommen natürlich auch Vorwürfe, die man sich macht. Hätte ich sie doch lieber nicht rausgelassen. Ich möchte meine Katzen aber nicht drin einsperren, wenn sie einen so starken Drang nach draußen haben. Wir leben auch an einer ruhigen Straße. Leider hat unsere Emely den weiteren Umkreis gesucht, der aber auch nachts nicht viel befahren wird (wir leben in einer Kleinstadt). Sie war nur leider zur falschen Zeit am falschen Ort.

Wir haben zwei Katzen aber mit Emely konnte das Kulleraugenpüppchen machen was sie wollte. Im Puppenwagen rumschieben, tragen, spielen, sie saßen zusammen auf dem Sofa und haben gekuschelt... wenn es ihr zuviel wurde ist sie einfach gegangen. Diese Bilder fehlen mir einfach wahnsinnig.

Ich muss sagen, zum Glück hat es das Kulleraugenpüppchen noch nicht richtig verstanden. Sie hat verstanden, dass sie nicht mehr wieder kommt und auch was tot ist aber zum Glück noch nicht mit dieser Traurigkeit verbunden. Sie hat mich wahnsinnig getröstet, so ein kleines Kind, kann einem sooo viel Kraft geben. Mit diesen Worten, die manchmal so "trocken" aber so realistisch sind.

Am meisten gerührt hat mich, dass sie für Emelys Grab Gänseblümchen gesammelt hat, diese hat sie dann auf das Grab gelegt aber Erde drüber gemacht. Als ich sie gefragt habe, warum sie Erde drüber macht, meinte sie "Mama, weil Emely unter der Erde liegt, damit sie die Blumen auch sehen kann".

Wir sind diese Woche jeden Tag kurz an das Grab gegangen. Am Donnerstag guckt sie mich an und meint "Mama, du bist immer noch traurig"

Ja, das bin ich auch immer noch und es wird auch noch etwas dauern. So bin ich nunmal.



Puh das wars und es hat gutgetan darüber zu schreiben obwohl es mich schon wieder traurig macht.

Habt eine schöne Woche.

Lieben Grüße
Lena

Kommentare:

  1. Liebe Lena,
    es tut mir so leid für euch und eure Emely. Sie war ja wirklich ein ganz bezauberndes Kätzchen.
    Mach dir keine Vorwürfe. Das eure Katzen nach draußen dürfen finde ich toll. Wie du schon sagst, sie
    war zur falschen Zeit am falschen Ort.
    Ich kann verstehen, dass du traurig bist. Schließlich sind sie unsere besten Freunde und leben jeden Tag
    mit uns zusammen. Ich habe zwar keine Katze, aber ich hatte einen Hund den wir abgeben mussten. Das tat auch ganz dolle weh. Kopf hoch Lena, es hört sich blöd an, aber die Zeit heilt wunden. Freu dich darüber, dass du so ein tolles Kätzchen hattest.
    Eurer Kleidchen ist zuckersüß geworden. Den Stoff habe ich hier auch schon so lange rumliegen und ich weiß nicht was ich damit anfangen soll. Ein Kleid ist eine tolle Idee :-)
    Wünsch dir und deiner Familie ein schönes Wochenende
    Und Danke für deinen lieben Post ;-)
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicky,
      danke für deinen lieben Post. Ja ich denke auch das es mit der Zei besser wird.
      Das Raglankleid ist echt klasse, gibt eine Tunika-Länge und Kleid, ist ruck zuck genäht.
      Ich habe auch noch soooo viele schon ältere Stoff liegen, die vernäht werden wollen...
      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen